Digital Kindergottesdienst feiern – per VideokonferenzDigital Kindergottesdienst feiern – per Videokonferenz

Einheit: Digital Kindergottesdienst feiern – per Videokonferenz

Materialart: Corona-Ideen
Zielgruppen: Familien, Mitarbeitende
Heft: Ev. KiKi 2021 / 3

Kindergottesdienste per Videokonferenz Seit dem ersten Lockdown gilt in vielen Gemeinden die Maxime: Wenn Kinder und Familien nicht zum Kindergottesdienst in die Kirche kommen können, kommt der Kindergottesdienst zu ihnen nach Hause. Viele Gemeinden haben deshalb Kindergottesdienste für Streaming-Portale (z. B. YouTube) produziert, sodass Kinder und Familien über Computer oder Tablet »Filmgottesdienste« mitfeiern konnten. Ein […]


Vorschau:

Kindergottesdienste per Videokonferenz

Seit dem ersten Lockdown gilt in vielen Gemeinden die Maxime: Wenn Kinder und Familien nicht zum Kindergottesdienst in die Kirche kommen können, kommt der Kindergottesdienst zu ihnen nach Hause. Viele Gemeinden haben deshalb Kindergottesdienste für Streaming-Portale (z. B. YouTube) produziert, sodass Kinder und Familien über Computer oder Tablet »Filmgottesdienste« mitfeiern konnten.

Ein Nachteil dabei ist, dass der Gottesdienst eine »Einbahnstraße« ist. Live-Interaktion zwischen dem Vorbereitungsteam und den Familien und besonders den Kindern ist nicht möglich.

Über das Jahr haben darum immer mehr Gemeinden das Format »Kindergottesdienste per Videokonferenz« entdeckt. Insbesondere die Software »Zoom« erfreut sich großer Beliebtheit (siehe hierzu Hinweis am Schluss des Beitrags).

Dazu trifft sich das jeweilige Vorbereitungsteam mit den Familien in der Videokonferenz – der Konferenzraum wird zum Kirchenraum. (Da bei solchen Kindergottesdiensten immer auch Erwachsene mit dabei sind, handelt es sich bei dem Format im Grunde eher um eine »Familienkirche«. Darum bietet es sich bzgl. Liturgie und Verkündigung an, auch die Erwachsenen mit in den Blick zu nehmen.) Die Gleichzeitigkeit erzeugt ein stärkeres Gemeinschaftsgefühl, da sich alle Mitfeiernden sehen und hören können.

...
  • Autor: Josef Herbasch