Pfingsten on tour – Ein Gottesdienst-SpaziergangPfingsten on tour – Ein Gottesdienst-Spaziergang

Einheit: Pfingsten on tour – Ein Gottesdienst-Spaziergang

Enthält: 2 Bausteine
Materialart: Corona-Ideen (1)
Zielgruppen: Familien, Große im KiGo (11 bis 15), Grundschulkinder (6 bis 11)
Themenstellungen: Heiliger Geist, Himmelfahrt, Pfingsten
Heft: Ev. KiKi Nr. 2/2020
Bibelstelle: Apostelgeschichte 1,3-12
  • Die Apostelgeschichte des Lukas (Apg 1,3-12)

3 Ihnen zeigte er sich nach seinem Leiden durch viele Beweise als der Lebendige und ließ sich sehen unter ihnen vierzig Tage lang und redete mit ihnen vom Reich Gottes.

4 Und als er mit ihnen beim Mahl war, befahl er ihnen, Jerusalem nicht zu verlassen, sondern zu warten auf die Verheißung des Vaters, die ihr – so sprach er – von mir gehört habt;

5 denn Johannes hat mit Wasser getauft, ihr aber sollt mit dem Heiligen Geist getauft werden nicht lange nach diesen Tagen.

6 Die nun zusammengekommen waren, fragten ihn und sprachen: Herr, wirst du in dieser Zeit wieder aufrichten das Reich für Israel?

7 Er sprach aber zu ihnen: Es gebührt euch nicht, Zeit oder Stunde zu wissen, die der Vater in seiner Macht bestimmt hat;

8 aber ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an das Ende der Erde.

9 Und als er das gesagt hatte, wurde er vor ihren Augen emporgehoben, und eine Wolke nahm ihn auf, weg vor ihren Augen.

10 Und als sie ihm nachsahen, wie er gen Himmel fuhr, siehe, da standen bei ihnen zwei Männer in weißen Gewändern.

11 Die sagten: Ihr Männer von Galiläa, was steht ihr da und seht gen Himmel? Dieser Jesus, der von euch weg gen Himmel aufgenommen wurde, wird so wiederkommen, wie ihr ihn habt gen Himmel fahren sehen.

12 Da kehrten sie nach Jerusalem zurück von dem Berg, der Ölberg heißt und nahe bei Jerusalem liegt, einen Sabbatweg entfernt.

I.  Vorüberlegungen

Zur Planung des Kindergottesdienstes

Durch die Corona-Krise sind vorläufig keine Kindergottesdienste in größeren Gruppen und in geschlossenen Räumen möglich. Mit den Kindern den nötigen Abstand zu halten, wäre ohnehin sehr mühsam. Außerdem dürfte man nicht singen, spielen, basteln, toben oder sich beim Segen an der Hand fassen.

Kinder dürfen aber mit ihren Eltern oder älteren Geschwistern unterwegs sein. Deshalb machen wir den Vorschlag, einen Pfingstgottesdienst an Stationen zu feiern. Das Angebot richtet sich an Familien mit Kindern. Der „Spaziergang“ ist an keine feste Zeit gebunden. Ab Pfingstsonntag sind die Stationen bereit. Das Angebot kann in der/den Woche/n danach offen bleiben.

Die Stationen können in der Kirche und darum herum aufgebaut werden. An jeder Station gibt es einige Grundsatzinformationen (möglicherweise auch einen Verweis auf die Website der Kirchengemeinde). Per Mail oder Postkarte erhalten die Familien eine Einladung mitzumachen und den Hinweis auf die erste Station. An jeder Station findet sich auch ein Hinweis (wir schlagen vor: ein Foto), wo sich die nächste Station befindet.

Material

Einladungskarte

– Station 1

       A-4-Blatt mit Stations-Anweisungen

            – kleine Fotos für nächste Station

– Station 2

            – Liedkopie, A-4-Blatt mit Anweisungen

            – kleine Fotos für nächste Station

– Station 3

            – Kopie Erzählung I (zum Bearbeiten: hier); Anweisungen A4

            – viele Luftballons (gelegentlich nachfüllen!)

            – kleine Fotos für nächste Station

– Station 4

            – Kopie Erzählung II, A-4-Blatt mit Anweisungen

            – kleine Fotos für nächste Station

– viele rote, gelbe, orange Krepppapier-Schnipsel

– viele kleine „Flammenzungen“ aus festem Papier. Sie müssen mit doppelseitigem Klebeband präpariert werden, damit die Kinder ihre Kügelchen aufkleben können. Klebstofftuben oder -stifte sind in der derzeitigen Situation nicht sinnvoll (Hygiene!).

– Station 5

            – Blatt mit Stations-Anweisungen

            – kleine Fotos für nächste Station

            – viele bunte Gebetskärtchen (mehrfach, Vorschläge bei den Stations-Anweisungen)

– Station 6

            – A-4-Blatt mit Stations-Anweisungen

            – kleine Fotos für nächste Station

            – viele Teelichte (immer wieder nachfüllen!)

            – Kopien mit kleinen Scheiben mit und ohne Mut-mach-Worte

            – Scheren und Stifte (am Tisch angebunden)

– Station 7

            A-4-Blatt mit Stations-Anweisungen

  • Autor: Frank Widmann
  • © Württ. Evang. Landesverband für Kindergottesdienst e.V.

Einheit speichern