Erzählung für Jüngere: Spekulatius-NikolausErzählung für Jüngere: Spekulatius-Nikolaus

Erzählung für Jüngere: Spekulatius-Nikolaus

Erzählung (für Jüngere)

Materialart: Erzählung (für Jüngere)
Zielgruppen: Grundschulkinder (6 bis 11), Kleine im KiGo (3 bis 6)
Themenstellung: Advent
Heft: Ev. Kiki Nr. 4 / 2021
Bibelstelle: Jesaja 58, 7 - 11
Jesaja 58,7-58,11

7Heißt das nicht: Brich dem Hungrigen dein Brot, und die im Elend ohne Obdach sind, führe ins Haus! Wenn du einen nackt siehst, so kleide ihn, und entzieh dich nicht deinem Fleisch und Blut! 8Dann wird dein Licht hervorbrechen wie die Morgenröte, und deine Heilung wird schnell voranschreiten, und deine Gerechtigkeit wird vor dir hergehen, und die Herrlichkeit des Herrn wird deinen Zug beschließen. 9Dann wirst du rufen und der Herr wird dir antworten. Wenn du schreist, wird er sagen: Siehe, hier bin ich.

Wenn du in deiner Mitte niemand unterjochst und nicht mit Fingern zeigst und nicht übel redest, 10sondern den Hungrigen dein Herz finden lässt und den Elenden sättigst, dann wird dein Licht in der Finsternis aufgehen, und dein Dunkel wird sein wie der Mittag. 11Und der Herr wird dich immerdar führen und dich sättigen in der Dürre und dein Gebein stärken. Und du wirst sein wie ein bewässerter Garten und wie eine Wasserquelle, der es nie an Wasser fehlt.

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.

III. Erzählung Nikolaus im Kindergarten Moja lief voraus. Heute konnte sie nicht schnell genug in den Kindergarten kommen. Warum brauchte ihre Mutter nur so lange? An der Ecke der Straße zum Kindergarten rannte Moja los. Sie konnte die Spannung nicht mehr aushalten. Heute war der 6. Dezember. Es war der Tag, an dem in der […]


Vorschau:

Moja lief voraus. Heute konnte sie nicht schnell genug in den Kindergarten kommen. Warum brauchte ihre Mutter nur so lange? An der Ecke der Straße zum Kindergarten rannte Moja los. Sie konnte die Spannung nicht mehr aushalten. Heute war der 6. Dezember. Es war der Tag, an dem in der Nacht der Nikolaus gekommen war. Im Kindergarten hatten sie alle einen Gummistiefel vor ihre Gruppentür gestellt. Jetzt wollte Moja unbedingt wissen, was der Nikolaus ihr gebracht hatte.

Moja flitzte zur Kindergartentür. Der Türöffner war zu hoch für sie, deshalb drückte sie ihre Nase an der Glasscheibe platt und spähte in den Flur. Tatsächlich! Der Nikolaus war im Kindergarten gewesen. Da schaute buntes Geschenkpapier aus ihren Stiefeln.

Moja trommelte mit ihren kleinen Fingern aufgeregt gegen die Glasscheibe. Die Erzieherin wurde auf sie aufmerksam und öffnete die Tür. Moja sauste an ihr vorbei und suchte ihren Stiefel. »Moja, sag wenigstens guten Morgen«, rief ihre Erzieherin Nadja hinterher. Sie lachte, während sie Mojas Mutter die Tür aufhielt.

...
  • Autor: Josef Herbasch

Baustein kaufen