Jesus kommt aus vielen VölkernJesus kommt aus vielen Völkern

Einheit: Jesus kommt aus vielen Völkern

Enthält: 2 Bausteine
Materialarten: Erzählung (für Jüngere) (1), Erzählung (für Ältere) (1)
Zielgruppen: Große im KiGo (11 bis 15), Grundschulkinder (6 bis 11), Kleine im KiGo (3 bis 6)
Meta-Thema: Berufung, Jesus
Heft: Ev. KiKi 2021 / 1
Bibelstelle: undefined

Das gesuchte Buch konnte nicht gefunden werden!

So unterschiedliche Menschen wie die in Jesu Stammbaum, haben auch in der Zeit seines irdischen Wirkens und bis heute ihren Platz in seiner Familie. So hat auch jedes Kind seinen Platz in der Familie Jesu und seine eigene Geschichte mit ihm.


Vorschau:

Der Wortlaut des Textes eignet sich nicht einfach für eine Erzählung. Auf den ersten Blick ist er sperrig und wird wohl häufig schnell überschlagen. Dennoch weist der Stammbaum Jesu auf seine Geschichte hin. An der Krippe steht Josef selbstverständlich als Mann Marias dabei. Dass Josef ein Nachkomme Davids war, ist für die Erfüllung der Messias-Verheißung immer wieder Thema in den neutestamentlichen Geschichten. Damit wird Jesu jüdische Herkunft und sein Auftreten als Gottes Sohn legitimiert. Als Nachkomme Abrahams steht Jesus in der großen Segensverheißung, dass Gott seinen Bund und seinen Segen allen Menschen zusichert. (1. Mose 12,1–3).

Die vielen weiteren Personen, die im Matthäusevangelium aufgezählt werden (und ihre Gliederung), stehen stellvertretend für die Entwicklung der Geschichte Israels – vom Erzvater Abraham bis David, vom König David bis zur babylonischen Gefangenschaft und von dort bis zu Josef.

Die Wurzeln in verschiedenen Völkern werden gerade an den Frauen im Stammbaum Jesu deutlich. Ihre Geschichten sind nicht nur sehr spannend, sondern auch bedeutsam für uns, handelt es sich doch bei allen um im biblischen Sinne „Nichtjüdinnen“. […]

 

...
  • Autor: Eva Rathgeber
  • © Württ. Evang. Landesverband für Kindergottesdienst e.V.

Einheit kaufen